FDP bedauert Stillstand um die Ladenzeile

Die FDP Altenholz versteht den Unmut der Stifter Bürger, den sie jetzt mit einem Schild am Bauzaun der alten Ladenzeile zum Ausdruck gebracht haben. So zentral die Stifter Ladenzeile für die Bürgerinnen und Bürger ist, so schwierig ist sie von Größe und Einzugsgebiet für einen Supermarktbetrieb.

Schild am Bauzaun der Ladenzeile

Die FDP Altenholz stand immer für einen schnellen Wiederaufbau der Ladenzeile, notfalls auch ohne Städtebauförderprogramm. Der Gemeindevertreter der Liberalen in Altenholz Dirk Ryll hat sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass dem Wiederaufbau der Ladenzeile im Städtebauförderprogramm erste Priorität eingeräumt wurde.

Ein von der Gemeindevertretung im Dezember 2014 verabschiedeter Antrag der FDP, einen ambitionierten Zeitplan aufzustellen und zu veröffentlichen, wurde aus Sicht von Ryll von der Verwaltung nur zögerlich und unzureichend umgesetzt.

In der Angelegenheit Stifter Ladenzeile gehen die Meinungen der Fraktionen und der Verwaltung weit auseinander. Während die eine Seite sich einsetzt für einen schnellen und pragmatischen Wiederaufbau, bremst die andere Seite mit dem Verweis darauf, dass Gründlichkeit vor Schnelligkeit komme und dass sich beides gegenseitig ausschließe. So konnte der Bauausschuss erst im November 2015 einen Beschluss fassen und den Weg frei geben für einen Wiederaufbau.

Seitdem sind allerdings alle bis dahin interessierten Betreiber eines Supermarktes in der Ladenzeile abgesprungen. Aus Sicht der FDP zeigt dies deutlich, wie schwierig es ist, auf diesem Grundstück wieder einen Supermarkt anzusiedeln. Denn ein attraktiver Supermarkt mit einem ausreichend großen Sortiment benötigt mind. 1.200 qm Verkaufsfläche, laut Einzelhandelsgutachten lässt sich aus der Kaufkraft von Stift aber nur ein 800 qm großer Supermarkt wirtschaftlich betreiben. Dieser könnte dann jedoch aufgrund des kleineren Sortimentes das Kaufkraftpotenzial nicht voll ausschöpfen. Hinzu kommt, dass aufgrund der ungünstigen Verkehrslage kaum eine Chance besteht, zusätzliche Kaufkraft von außerhalb anzuziehen.

Doch es gibt aus Sicht der FDP noch Hoffnung. Die Gemeinde ist in guten Gesprächen mit einem in Altenholz bekannten Investor und einem Supermarktbetreiber. Die FDP hofft, dass dieser Weg nun zum gewünschten Ergebnis führt. Hierfür wünscht die FDP dem Bürgermeister eine glückliche Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Follow Ortsverband Altenholz-Kronshagen der Freien Demokraten on WordPress.com

Kontakt zur Ortsvorsitzenden Uschi Bethke

Nutzung von Cookies

Gemäß der ePrivacy-Richtlinie (2002/58/EG in der Fassung 2009/136/EG) ist eine Einwilligung zur Nutzung von Cookies einzuholen und sind Besucher einer Website über den Einsatz von Cookies zu informieren. Das erfolgt auf dieser Website in der Datenschutzerklärung. Unsere Plattform Wordpress.com bietet keine Möglichkeit, der Nutzung von Cookies gesondert zuzustimmen oder zu widersprechen. Informieren Sie sich bitte über die - noch immer nicht klare - Rechtslage und prüfen Sie die Möglichkeit von Cookieblockern in Ihrem Browser.
%d Bloggern gefällt das: